Antizionismus, Holocaust-Zweifel, Vernichtungswunsch

Der pro-palästinensische Aktivist Martin Lejeune ist vielen, die sich mit dem Thema Nahost beschäftigen, sicherlich ein Begriff. Bei Lejeune kann man quasi live verfolgen, wie er sich in einem ideologischen Geflecht verheddert – und diese Irrungen und Wirrungen noch als mutige Erkenntnisse verkauft. Nun ist gekommen, was eigentlich schon abzusehen war: Lejeune zweifelt den Mord an sechs Millionen Juden an. Schuld an den Zweifeln: die „Zionisten“.

„Antizionismus, Holocaust-Zweifel, Vernichtungswunsch“ weiterlesen

Israel inside: Gibt es eine neue Intifada?

In den kommenden Tagen werde ich ausführlich aus Israel berichten. Die aktuelle Terrorwelle in Jerusalem steht dabei im Fokus, insbesondere eine Analyse, warum es derzeit trotz der Frustration vieler Palästinenser sowie der Serie von Attacken wahrscheinlich (!) keine neue Intifada geben wird.

3500 Polizisten und 300 Soldaten sind in und rund um die Altstadt von Jerusalem im Einsatz. (Foto: PG)
3500 Polizisten und 300 Soldaten sind in und rund um die Altstadt von Jerusalem im Einsatz. (Foto: PG)

Aber es wird auch Berichte aus anderen Teilen des Landes geben: Beispielsweise aus „Israel inside: Gibt es eine neue Intifada?“ weiterlesen

Zwischen Staatsstreich und Staatsräson

[SCM]actwin,0,0,0,0;http://Chrome Legacy Window this is a coup - Google-Suche - Google Chrome chrome 14.07.2015 , 12:32:43

In der Debatte über weitere Kredite für Griechenland finden die einen, „der Grieche“ habe genug „genervt“, andere wittern einen Staatsstreich. Griechenland ist die neue Ukraine – und für die langweilige Staatsräson gegenüber Israel interessiert sich kaum jemand.

#thisisacoup – der Hashtag zum vermeintlichen Staatsstreich in Griechenland hat es schnell bis in die großen Medien gebracht. Soziale Medien werden in vielen Redaktionen mittlerweile „Zwischen Staatsstreich und Staatsräson“ weiterlesen