Medien und Populisten: Welche Rolle spielen Talkshows?

Der Vorwurf, dass die Talkshows wenig zu einer konstruktiven Debatte beitragen, sondern stattdessen auf quotenbringenden Krawall schielen, ist nicht neu. Seit Jahren beklagen Medienwissenschaftler und Journalisten immer wieder, dass Fernsehtauglichkeit und der Show-Effekt bei der Gästeauswahl wichtiger seien als deren inhaltliche Kompetenz.

Gemeinsam mit Andrej Reisin habe ich bei Zapp über diese Kritik geschrieben.

Flüchtige Moderne 2.0 – Der Hass als neue Konstante

Donald Trump hat die Wahl in den USA gewonnen. Fassungslos fragen sich viele: Wie war das möglich? Die Antwort: Trump bietet eine klare Erzählung an, ein Narrativ, eine Vision. Diese kann nicht durch Fakten entkräftet werden, denn die Erzählung basiert auf einer Ideologie der Irrationalität. Dies vereint ihn mit deutschen Rechtsaußen. Die Frage lautet nun: Wer könnte der deutsche Donald Trump werden? 

„Flüchtige Moderne 2.0 – Der Hass als neue Konstante“ weiterlesen

Keine Erkenntnisse über AfD-Verbindungen zu „Identitären“?!

Was weiß die Bundesregierung über mögliche Beziehungen zwischen der „Identitären Bewegung“ und der AfD oder ihrer Jugendorganisation, der Jungen Alternative (JA)? „Der Bundesregierung liegen hierzu keine Erkenntnisse vor“, antwortet das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage der Linksfraktion. Offenbar ist es dem Innenministerium – bzw. dem „Frühwarnsystem“ Verfassungsschutz – noch nicht einmal möglich, zu googlen. „Keine Erkenntnisse über AfD-Verbindungen zu „Identitären“?!“ weiterlesen

Politischer Katastrophentourismus

Beatrix von Storch trendet bei Twitter. Mal wieder hat die AfD-Politikerin mit minimalen Aufwand einen maximalen Effekt erreicht: Ihr Tweet zur deutschen Nationalmannschaft nach dem Ausscheiden im EM-Halbfinale gegen Frankreich zeigt exemplarisch, wie das Wechselspiel aus Provokation und Empörung funktioniert – und in welcher Zwickmühle viele andere Nutzerinnen und Nutzer sind.

„Politischer Katastrophentourismus“ weiterlesen

Nach dem Brexit: Planlose Populisten

Nach dem Brexit ist vor dem Brexit – mit dieser abgewandelten Fußballerweisheit lässt sich die derzeitige Lage in Großbritannien nach dem EU-Referendum umschreiben. Offenbar sind die Gewinner noch mehr als die Verlierer über das Ergebnis erschrocken. Denn nun müssen sie raus aus der Fundamentalopposition und Verantwortung übernehmen. Ein Graus für Populisten.

„Nach dem Brexit: Planlose Populisten“ weiterlesen