Mast- und Schotbruch, beim Klabautermann

Liebe Leute,

ich fühle mich natürlich amtlich gebauchpinselt, was die vielen warmen Worte hinsichtlich Publikative.org angeht – aber ganz ehrlich: So furchtbar dramatisch sehe ich das Ende nicht.

Ich schreibe schon längst meine Artikel vor allem bei tagesschau.de, in der Jüdischen Allgemeinen und für andere Auftraggeber (siehe auf dieses Blog). Gerade beginne ich beim Rowohlt-Verlag mit einem e-book, das in einigen Monaten erscheinen soll. Andrej macht bei Panorama-Online einen großartigen Job, Felix kann seine Sachen beim Netz gegen Nazis oder dem Störungsmelder veröffentlichen. Der Meister des Differenzierens, Floris Biskamp, wird für seine Texte auch andere dankbare Abnehmer finden. Samuel Salzborn hat tollte Texte geliefert, aber er ist auch ein viel beschäftigter Mensch, uswusf.

Noch eine Weisheit von der Waterkant: Oft ist es besser, Altbewährtes über Bord zu werfen und einen neuen Kurs einzuschlagen, anstatt irgendwann manovrierunfähig auf einem ollen Kutter zu hocken.

In diesem Sinne: immer eine Handbreit Wasser unter`m Kiel.
Patrick

Ein Kommentar zu „Mast- und Schotbruch, beim Klabautermann

Kommentare sind geschlossen.