Internationale Völkermordzentrale…

Feindbild mit Tradition.
Feindbild mit Tradition.

Falls es jemand noch nicht wusste, der Kölner Stadt Anzeiger hat es zur Erinnerung wieder aufgeschrieben: Die USA sind an allem schuld. Sie haben den Krieg nach Libyen und Syrien getragen. Auch in Afghanistan und dem Irak war früher offenbar alles easy. Praktisch, wenn man ein Welterklärungsmuster für alle Probleme aus der Schublade ziehen kann. Hat zwar wenig mit der Realität zu tun, ist in Europa aber schwer populär, weil es von der eigenen Konzeptlosigkeit ablenkt:

„Nach dem 11. September 2001 haben die USA ihren Krieg gegen den Terrorismus nach Afghanistan getragen, in den Irak, nach Libyen und Syrien. Die Kriege haben eine Million Menschen getötet, ganze Länder verwüstet. Und von den Millionen Vertriebenen aus dieser Region suchen nun viele ihr Heil dort, wo es sich noch gut leben lässt. Bei uns.“

Ein Kommentar zu „Internationale Völkermordzentrale…

  1. Die Überschrift ruft bei mir Demoparolen in Erinnerung, die ich wohl auch mal gerufen hab. Hatte dies schlimme Kapitel so erfolgreich verdrängt. Peinlich was man früher manchmal für ein kritisches Bewußtsein gehalten hat.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.